zorg.ch
#99784 by @ 23.04.2007 12:47 - nach oben -
Waffen

Am Absolvententag habe ich mich am Stand der √Ėrlikon Contraves ausf√ľhrlich √ľber ihr neues Luftabwehrsystem informieren lassen. Die allermeisten Leute mit denen ich dar√ľber gesprochen habe (Klasse, Freunde etc.) f√§nden es gr√∂ber unmoralisch, an der Entwicklung von Waffen mitzuhelfen.

Ehrlich gesagt, ich nicht. Keine Ahnung wieso.

Heute bin ich dann auf diesen Link gestossen. Und ich muss einfach sagen: Waffen sind √ľbel, schlimm, unmenschlich, brutal etc. etc. aber zugleich auch verdammt faszinierend.


Diskus(hernie)
zorg.ch
#99788 by @ 23.04.2007 16:10 - nach oben -
Ufenart g√∂nds jo huere ab, aber eb√§. Wenni mir denn so vorstell wi√§ irgendwelchi L√ľt verfetzt werded findis enart scho recht grob. Aber ohni Waffe hettemer n√∂d sone Welt h√§ :)
zorg.ch
#99794 by @ 23.04.2007 16:43 - nach oben -
wenn sowas hochgeht, dann ist man wahrscheinlich besser dran zerfetzt zu werden, als dann an den folgen des fallouts zu leiden und langsam dahin zusiechen. in massenlagern mit hunderten von kranken und sterbenden menschen.
zorg.ch
#99801 by @ 23.04.2007 19:31 - nach oben -
naja den fallout kann man ja reduzieren wenn man die bombe nicht am boden detoniert
zorg.ch
#99802 by @ 23.04.2007 19:58 - nach oben -
es isch dennoch demotivi√§rend, wenn so was √ľb√§r√§m vorgart√§ knallt. gu√§t denn cha mer immerhin s√§g√§, das er f√§schter schmeiss√§ chan mit bomb√§stimmig...
zorg.ch
#99813 by @ 23.04.2007 22:51 - nach oben -
weisch wi√§ artet da us und wi√§ √ľbel gits eis f√§schter wenn alli w√ľssed dass druff g√∂nd ? :)
zorg.ch
#99822 by @ 24.04.2007 09:07 - nach oben -
jää... das wär vielleicht so wenn ein komet auf die erde zusteuert und der untergang quasi unumgänglich ist. aber wenn du deftig verstrahlt worden bist, durchfall hast und kotzten musst, dann ist dir wahrscheinlich nicht unbedingt nach feiern zumute. wobii... mer söll jo s bescht drus mache ;-)
zorg.ch
#99793 by @ 23.04.2007 16:25 - nach oben -
der link tut irgendwie nicht
zorg.ch
#99798 by @ 23.04.2007 19:12 - nach oben -
du musst ihn zuerst anklicken
zorg.ch
#99800 by @ 23.04.2007 19:18 - nach oben -
ah drum....
zorg.ch
#99852 by @ 24.04.2007 18:49 - nach oben -
Ich seh damit auch kein Problem.

Aber das hat hier eh niemand anders erwartet.

Waffen entwickeln und verkaufen kann nicht unmoralisch sein, es ist etwas Grundsätzliches im Kapitalismus (es kann uU verboten sein, das macht es aber nicht unmoralisch). Der Gebrauch der Waffen allerdings, das ist etwas anderes.

Meistens werden Waffen ja nur f√ľr politische Spielchen eingesetzt, und wenn dann nur gegen andere milit√§rische Ziele. Alles also kein Problem.
zorg.ch
#99858 by @ 24.04.2007 19:14 - nach oben -
sind (rucksack|g√ľrtel|auto|menschen)bomben davon ausgeschlossen ?
zorg.ch
#99961 by @ 28.04.2007 16:33 - nach oben -
Noch zur Schweiz:

Taschenmunition nur noch f√ľr die Milit√§rische Sicherheit statt f√ľr alle Soldaten finde ich OK. Die hat ja wahrscheinlich eh noch nie jemand wirklich einsetzen m√ľssen. Die w√§r gut, wenn das Risiko besteht, dass √ľber Nacht pl√∂tztlich die Armee bewaffnet an die Grenze stehen m√ľsste, aber dieses Risiko haben wir nicht.

Den F√∂hn wird man, auch mit einer Volksabstimmung, kaum abgeben m√ľssen denke ich. Die Sch√ľtzenverein-Lobby ist zu gross und stark daf√ľr. Ist aber auch egal, ohne Muni im Schrank ist die Waffe lange nicht mehr so gef√§hrlich. Es w√§re noch immer einfach, im Sch√ľtzenverein sich ein paar Kugeln holen zu gehen; aber dieses Argument zieht nicht mehr so ganz, denn das w√§re eine geplante Tat, und wenn jemand im Affekt mordet, dann zieht er halt das Messer aus der K√ľchenschublade, wenns keine Muni im Schrank hat. Und f√ľr geplante Taten, sage ich mal, kommt man so oder so an eine Waffe und Muni ran.

Am Riemen nehmen m√ľssten sich da die US-Amerikaner. Heulen rum wegen ein paar Irren, die ihre fetten Kinder abrotzen, aber tun politisch einen Dreck dagegen.

Australien hat sein Waffengesetz versch√§rft, und anscheinend tausende weniger Tote durch Schusswaffen verzeichnen k√∂nnen. Sorry f√ľr die mangelnde Quelle, aber das ist sicher ergooglebar.
zorg.ch
#99989 by @ 29.04.2007 17:26 - nach oben -
En Traum, de Pilz chasch sogar vom Weltall us aständig gseh :)

Und si händ denn d'bombe zum teschte no i de zerstörigschraft halbiert...
zorg.ch
#99993 by @ 29.04.2007 17:35, edited @ 29.04.2007 17:36 - nach oben -
nöd nur de pilz. au d'spure vo de druckwelle:

google maps

(die komischen kreise)
zorg.ch
#99994 by @ 29.04.2007 17:36 - nach oben -
Passt auch noch halbwegs hier rein oder auch nicht:

Ich find's gut, dass das Milit√§r in der T√ľrkei zum vierten Mal einen Putsch vorbereitet, f√ľr den Fall, dass der islamistisch-konservative G√ľl an die Macht kommen sollte. Das ist was ganz Anderes als milit√§rische Interventionen von Staaten in anderen Staaten, und auch nicht vergleichbar mit den vielen Milit√§rdiktaturen in Afrika. Das Milit√§r sieht sich als Besch√ľtzer der Demokratie, des Erbes von Atat√ľrk, der dort als Erster Staat und Religion trennte und eine Republik gr√ľndete. Der G√ľl ist bekannt daf√ľr, dass er nicht gerade westlich denkt, und es k√∂nnte gut sein, dass der Islam mehr Einfluss in der Politik gewinnt.

Nimmt mich auch Wunder, was die EU dann machen w√ľrde, wenn er im Amt w√§re und sich so verhielte. Wenn ich die EU w√§re, w√ľrde ich die Beitrittsverhandlungen an den Ausgang dieser Wahlen kn√ľpfen. Einen Religionsstaat braucht die EU jetzt sicher zuletzt in ihren Reihen. Es hat schon einen Verhindererstaat (Polen) und einen Kriegerstaat (England) hehe.
zorg.ch
#100150 by @ 03.05.2007 18:06, edited @ 03.05.2007 18:08 - nach oben -
Ich habe meine Meinung revidiert, denn anscheinend sei der G√ľl doch nicht so schlimm, und dann w√§re es schon recht falsch, so ein Milit√§rputsch.

Die NZZ beschrieb heute wieder die Verh√§ltnisse in der T√ľrkei; der Regierungschef Erdogan hatte heute eine selbstbewusste Rede gehalten, sogar die Istanbuler B√∂rse konnte sich deswegen etwas erholen. Die Zeitung meint dazu nun:

"Mit dieser Rede hat er zudem gezeigt, wie paradox die t√ľrkische Politik ist. Ausgerechnet die Islamisten erweisen sich als die Verteidiger der westlichen Prinzipien von Demokratie und Menschenrechten. Ihre politischen Rivalen hingegen, die sich als westlich orientiert bezeichnen, sind bereit, die Demokratie im Namen einer vage definierten Trennung zwischen Staat und Religion zu opfern." (1. Seite unten)

Ich kenne halt keine konkreten Taten, weder der Islamisten noch der westlich orientierten Rivalen. Gehen wir mal davon aus, dass der Journalist keinen Scheiss laberte.

Der Putsch steht auch noch an:

"Das Memorandum, in dem die Armeef√ľhrung am Freitag mit einem Putsch drohte, falls G√ľl zum Pr√§sidenten gew√§hlt werden sollte, h√§ngt nach wie vor wie ein Damoklesschwert √ľber der t√ľrkischen Politik." (gleicher Artikel am Schluss)

Entweder kommt also ein G√ľl an die Macht, der die Demokratie respektiert, oder der das nicht tut. Oder ein G√ľl kommt an die Macht, und wird gewaltsam gest√ľrzt. Ich denke, das gibt noch eine Sauerei da unten. Schade.
zorg.ch
#100458 by @ 12.05.2007 14:29 - nach oben -
Lieber Cedi,

es freut mich, dass du Deine Meinung etwas revidiert hast. Lass Dir eins gesagt haben, so lange die EU die T√ľrkei mit den Beitrittsverhandlungen an der Leine h√§lt wird es dort unten wahrscheinlich keine Sauerei geben("Sauerei dort unten" findest du diesen Ausdruck nicht etwas stark konotativ?).

Ich w√ľrde noch gern zu deiner vorherigen Aussage(Polen w√§re ein Verhindererstaat) ein paar Gedanken hinzuf√ľgen. Ich glaube zu meinen, dass du damit vor Allem Polens Veto auf die Verhandlungen mit Russland gemeint hast. Wenn du damit speziell dieses Veto angesprochen hast, dann sehe ich mich gezwungen dir zu wiedersprechen. Um meinen Wiederspruch zu st√ľtzten m√∂chte ich dich mit folgenden Argumenten konfrontieren:
Polen hat schon seit vielen Jahren Probleme mit Russland. Speziell seit der Zar(sprich Putin) an die Macht gekommen ist. Polens Position bei Verhandlungen mit Russland ist seit dem EU-Beitritt deutlich gest√§rkt worden. Doch der Zar will die EU etwas testen(siehe Situation in Litauen, Ukraine(ich bin mir dessen bewusst, dass die Ukraine kein EU-Mitglied ist doch trotz dem waren Interessen der EU gef√§hrdet) und Polen. Er m√∂chte gern wissen wie weit er gehen kann bis die EU eingreift. Der Zar versucht die EU von innen zu zerreissen. Sollte ihm das gelingen wird Russland uneingeschr√§nkt, frei nach dem Motto "divida et impera"(ich weiss nicht ob ich das richtig geschrieben habe, denn mein Latein ist schon etwas arg eingerostet) herrschen k√∂nnen. Ich hoffe, dass wir uns dar√ľber einig sind, dass das politische System Russlands in der Zwischenzeit nicht der Bezeichnung einer Demokratie w√ľrdig ist. Doch zur√ľck zum Meritum. Polen kann von einer gewissen Erfahrung sprechen, was die diplomatischen Beziehungen mit Russland betrifft. Die polnischen Diplomaten wissen sehr wohl, dass mann mit der Sowjetunion(holla was habe ich denn da geschrieben?) nur dann reden kann, wenn mann st√§rker ist als die Russen. Dann lassen die mit sich reden. sollte man von einer schw√§cheren Position verhandeln kann mann gleich einpacken, denn die Russen werden dazu dr√§ngen die Kontrolle zu √ľbernehmen. Wieso hat Polen dieses Veto eingereicht? Damit wollte die Polnische Regierung ihre Determination zeigen. Es wird so lange nicht mit Russland verhandelt, so lange das Exportverbot beibehalten wird(das Polnische Fleisch hat erfolgreich die Kontrollen der EU Veterin√§re bestanden, wieso sollte es also nicht nach Russland exportiert werden d√ľrfen? Die Russen haben viel tiefere Richtlinien was die Fleischverarbeitung angeht). Ich weiss dass die polnische Regierung international einen schlechten Eindruck hinterl√§sst und auch im Inland ist dieser Eindruck nicht besser. Um es mild auszudr√ľcken: Sie stinkt. Ich habe diese Partei nicht gew√§hlt. Bei den Pr√§sidentschaftswahlen habe ich auch jemandem anderem meine Stimme gegeben. Doch leider wurden die beiden Dummk√∂pfe vom Volk gew√§hlt. Ich weiss nicht wer sie gew√§hlt hat, denn in meinem Bekanntenkreis gibt es niemanden. Um wieder auf das Veto zu sprechen zu kommen: in dieser einer Sache muss ich der polnischen Regierung recht geben. Polen ist doch nicht der EU beigetretten um sich in den Arsch ficken zu lassen(verzeih mir doch bitte diesen Ausdruck. In Polen wohnt man nur auf wenigen quadratmetern, deshalb hat es bei uns keinen Platz f√ľr eine gute Kinderstube). Wenn du also mit Verhindererstaat vor Allem das polnische Veto gemeint hast, dann muss ich ein Veto einlegen. Sollte es jedoch so sein, dass du damit alles andere was sich Polen in der EU geleistet hat umschreiben wolltest, dann muss ich Dir absolut recht geben.
zorg.ch
#100459 by @ 12.05.2007 14:45 - nach oben -
wohooo, brä on zorg! es lebt!
zorg.ch
#100461 by @ 12.05.2007 15:25 - nach oben -
Ich erlaube mir einen kurzen aber wie ich doch hoffe markanten Komentar zum post von 14:45 von Klaudermann T.Spargelzack.
Ja lieber Claudio ich bin wieder da. Aus mehreren Gr√ľnden:
1. Ich habe einen absolut langweiligen Job. Ich muss absolut nichts tun und werde daf√ľr bezahlt(jedoch nicht allzu gut. Um ehrlich zu sein sogar gar nicht gut).
2. Ich habe Euch sooo vermisst.
3. Habe ich schon gesagt, dass ich mich langweile?
4. Lieber Claudio hast du meine Umfrage ausgef√ľllt? Wenn ja, dann kannst du sie mir ruhig zur√ľckschicken. Ich w√§re dir extrem dankbar. Und glaub mir dankbare Polen sind besser als b√∂se Polen. B√∂se Polen sind b√∂se und deshalb gef√§hrlich(sie trachten nach deinem Leben)
zorg.ch
#100462 by @ 12.05.2007 15:29 - nach oben -
ich habe gestern mit simone gesprochen :-P
zorg.ch
#100464 by @ 12.05.2007 15:49 - nach oben -
Du Arsch.
Ich hoffe, dass du nun schmerzen versp√ľhrst, denn ich habe meine Vodoo-Puppe ausgepackt und ihr einen Stich mit der Nadel gegeben. Die Stelle an der sie getroffen wurde, kannst du dir ja in etwa ausmalen. Hast du Sie zumindest von mir gegr√ľsst? Hat sie etwas von mir gesagt? Ahh... Frauen. F√ľlle die verdammte Umfrage aus... lieber Claudio. Und sei so lieb und lies den Post unter guess the religion. Um wieder zu Simone zu kommen. Wie geht es ihr? will sie mir vielleicht doch ihre Nummer geben? Ich h√§tte nun genug Zeit um schnell mal in der(pfui Pol ich habe nat√ľrlich "die" schreiben wollen) Schweiz zu kommen.
zorg.ch
#100471 by @ 12.05.2007 17:22 - nach oben -
Br√§, mein herzallerliebster osteurop√§ischer zuk√ľnftiger Leibeigener! Wir haben tats√§chlich ca. 2 Minuten √ľber dich und deine Umfrage gesprochen, den Rest des Abends habe ich dann damit verbracht, ihr mein Herz anzubieten (Sie hat angefangen mit dem bl√∂den Z√ľri West Liedtext), welches sie aber wiederholt abgelehnt hat. Im Nachhinein eine kluge Entscheidung, denn ich denke statt meines Herzens h√§tte sie an diesem Abend h√∂chstens noch meinen Mageninhalt bekommen.
zorg.ch
#100472 by @ 12.05.2007 17:35, edited @ 12.05.2007 18:49 - nach oben -
Claudio du bist mir aber einer. Vor kurzem noch das Herz an [HUST] verloren, doch nur f√ľr einen Augenblick und dann das Herz an die verloren an die ich auch meins verloren habe. So etwas w√§re eigentlich unter Verrat einzustufen. Doch ich bin heute relativ friedlich eingestellt und werde dir nur die Hoden langziehen sobald ich im viert-weltland Schweiz eingetroffen bin.
Nicht einmal dies wird jedoch n√∂tig sein, denn du hast es sowieso verh√§ngt. H√§ttest du (mal wieder √ľbrigens) nicht so viel gesoffen h√§ttest du vielleich eine Chance bei meiner angebetenen gehabt und so... .
Na ja, beim nächsten mal klappt es (wenn du es nicht mal wieder verhängst mit dem Alkohol)....vielleicht.

Liebesgr√ľsse aus Polen
zorg.ch
#100475 by @ 12.05.2007 18:38, edited @ 12.05.2007 18:49 - nach oben -
es ist ja nicht unbedingt das Ziel, diese Spiele zum Erfolg zu treiben. In einer Welt, in der alles funktionieren w√ľrde, w√§re mein brillianter Geist zuwenig gefordert :)
jaja.
zorg.ch
#100476 by @ 12.05.2007 19:14 - nach oben -
Ich habe doch nicht behauptet, dass wir in solch einer Welt leben w√ľrden, wenn du "diese Spiele" zum Erfolg treiben w√ľrdest.

was soll ich unter dem Begriff "brillianter Geist" verstehen? Leuchtest du wenn mann das Licht löscht?;)

Ich gehe davon aus, dass ein brillianter Geist gewisse Erfolge f√ľr sich verbuchen kann(und darunter verstehe ich NICHT das abschleppen von gewissen Frauen(wenn mann √ľberhaupt von Frauen sprechen kann).

Um wieder auf mein derzeitiges Topthema zu sprechen zu kommen. W√§rst du bitte so freundlich und w√ľrdest du SIMONE einen Gruss von mir ausrichten? Ich f√ľhle mich irgendwie zu ihr hingezogen. Doch leider bringe ich den Mut nicht auf meine Frau zu verlassen:).

Bis Mittwoch.

Liebesgr√ľsse aus Polen
zorg.ch
#100482 by @ 13.05.2007 11:44 - nach oben -
Jaja ok. Ich werde ihr den Gruss ausrichten. Ich sollte etwas vorsichtig sein bei der, habe sie mit meiner Herz-anbieterei etwas verwirrt, ich hoffe sie hat geschnallt, dass es nur ein betrunkenes Spässchen war.

√ľbrigens gibts noch mehr Leute, die sie heiss finden, so in meiner Klasse und so.

GO FOR IT *huescht*
zorg.ch
#100477 by @ 12.05.2007 19:17, edited @ 12.05.2007 19:21 - nach oben -
zorg.ch
#100466 by @ 12.05.2007 16:27 - nach oben -
Doch um auf das Thema Waffen zur√ľckzukommen. Waffen sind doch das Beste was der Menscheit √ľberhaupt wiederfahren konnte.

Sie sind wahrlich das Werk gottes.

Wieso??

Habt ihr Euch schon mal √ľberlegt was passieren w√ľrde wenn die Menscheit alles m√∂gliche erforscht? Sollte dieser Tag eintreffen an dem wir nichts neues mehr finden, an dem wir mit v√∂lliger Sicherheit sagen k√∂nnen, dass es f√ľr uns auf dieser Welt und im gesamten Universum nichts mehr zu tun gibt.

Der Weltfrieden ist erreicht. Die armen Afrikaner sind nicht mehr arm und leiden nicht mehr an millionen von afrikanischen Krankheiten. Die Russen sind ausgestorben. Der Kommunismus ist vergangenheit und wir alle sind eine grosse gl√ľckliche Familie(Dank genetischen Manipulationen nat√ľrlich, die es erm√∂glichten das alle genau gleich aussehen und gleich denken).

Sollte dieser Tag eintreffen w√§re ich der erste der auf den grossen roten Knopf dr√ľcken w√ľrde.

Bis zu diesem Tag jedoch(wir k√∂nnen ihm ja den Arbeitstitel "Armagedon" oder " der tag des j√ľngsten Gerichts" finde ich Waffen uncool und w√ľrde sie nur im Notfall einsetzten (z.B. jemand fickt mich dumm an, ich sehe einen Russen auf der Strasse oder ich finde ein Haar in der Suppe,...).
zorg.ch
#100470 by @ 12.05.2007 17:10 - nach oben -
Wenn du beim entsprechenden Post das Reply Kn√∂pfchen oben rechts dr√ľckst, ergibts eine sch√∂nere Forum-Struktur auch als Thread bekannt.

- ihr helpdesk
zorg.ch
#100474 by @ 12.05.2007 17:44 - nach oben -
ok, mir ging es jedoch darum ein neues Thema aufzuwerfen...
zorg.ch
#100473 by @ 12.05.2007 17:37 - nach oben -
ah, so geht das... Merci mein helpdesk.
zorg.ch
#100479 by @ 12.05.2007 19:39 - nach oben -
Den grossen roten Knopf w√ľrde es dann nicht mehr brauchen, weil du wie alle anderen dank genetischer Manipulation voll und ganz mit der Situation zufrieden w√§rst.
zorg.ch
#100592 by @ 16.05.2007 03:40 - nach oben -
Im Prinzip könnte ich Dir ja recht geben, doch aus irgendeinem Grund will ich es nicht so belassen(hormone?erziehung?Psyche? keine Ahnung wieso).

Ich habe nat√ľrlich eine hypothetische Situation beschrieben in der ich der einzige Fremdpartikel w√§re. Z.B. mann h√§tte mich so wie ich zur Zeit bekleidet(also pyjama) bin mit einer Zeitmaschiene in diese Zeit geholt um sich das beste genetische Material zu holen:).
H√§tte ich also gemerkt, dass in dieser futuristischen Gesellschaft bereits alles erforscht wurde, h√§tte ich sofort den grossen roten Knopf gedr√ľckt und uns wieder an den Anfang der Entstehungsgeschichte gebracht was auch bedeutet h√§tte, dass die Zivilisation, die auf Grund dieses Zwischenfalls entstanden(sprich Evolution) w√§re, mich als ihren Sch√∂pfer anbeten w√ľrde...sick.